Donnerstag, 31. Dezember 2015

Mein persönlicher Jahresrückblick

Und dieses war das beste Jahr überhaupt
Wenn der Jahreswechsel bevor steht begegnen einen oft Sprüche, die beinhalten: 
"Das letzte Jahr war schrecklich, zum Glück ist es jetzt vorbei, aber das nächste Jahr wird noch viel schlimmer werden". 
In den vergangen Jahren ging es mir auch oft so. Aber dieses Jahr ist alles anders.
Und das, obwohl das Jahr wirklich nicht reibungslos war. Dennoch war es so, wie es war, perfekt. 
Das Jahr fing schon eher nicht so gut an, denn ich erlitt einen Nervenzusammenbruch. Mein Akku war leer, mir ging es nicht gut, es war zu viel geschehen und es war der Zeitpunkt, wo sich etwas ändern musste. 
Ich hatte bereits einen Nervenzusammenbruch vor mittlerweile knapp 3 Jahren erlitten. Damals war ich junge Mutter, hatte ein wenige Monate altes Baby und das Resultat war, Zähne zusammen beißen und weiter machen. Natürlich passierte auch in der Zeit zwischen den Nervenzusammenbrüchen Ereignisse, die meiner Psyche nicht gut taten, so gibt es keine Garantie, dass es mir in den Jahren dazwischen besser ergangen wäre, wenn ich mir schon nach den ersten Nervenzusammenbruch hätte helfen lassen, aber die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass ich alles besser verkraftet hätte. 
Es ist schon irgendwie traurig, dass es heut zu Tage immer nur heißt, Zähne zusammen beißen, weiter machen, nicht aufgeben, sich stark zeigen und bloß keine Schwächen zeigen.
Ich habe dann im Frühjahr eine 6 wöchige Therapie gemacht in einer offenen, psychiatrischen Station, in der ich wieder gelernt habe eben nicht immer die Zähne zusammen zubeißen, auf mich zu achten und zu reagieren, wenn ich mir etwas nicht gut tut. 
(Darauf geh ich noch etwas genauer in meinem Zweitblog http://das-yogamaedchen.blogspot.de/ ein).
Ich brauchte diese Zeit, um mich neu zu finden, um meinen Akku aufzuladen und um mir um vieles Gedanken machen zu können. Danach ging ich auch erst mal wieder arbeiten, was mir auch gut tat, wenn auch dort nicht alles reibungslos verlief.
Auch mein Mann und ich haben uns neu gefunden und unsere Beziehung veränderte sich in positiven Sinne. So beschlossen wir auch, dass wir endlich ein zweites Kind haben möchten. Genau wie bei unserem Sohn war der Wunsch schon lange da, aber es gab so viel anderes, was wir geschafft haben wollten, bevor wir unser erstes Kind bekommen würden. So war es diesmal auch. Auch wenn nicht alles passiert war, was hätte passieren sollen, entschieden wir uns für ein zweites Kind. Und es war genau richtig. 
Auch wenn es mir psychisch schlecht ging, waren meine Kinder nie der Grund dafür. Natürlich war mit unserem Sohn manches nicht einfach und wird es auch mit unserer Tochter nicht sein, sie haben aber ganz im Gegenteil mein Leben erleuchtet. Meine Kinder, mein Mann, meine Familie ist der wichtigste Anker in meinem Leben. 
Dennoch hat sich die Beziehung zu meinen Sohn verändert im positiven Sinne. Wir haben unsere gesamte Familie quasi neu sortiert. 
Dieses Jahr wurde ich endlich ehrenamtliche Stillberaterin bei der AFS und engagiere mich dort in den Verein an der Stillhotline und bin 2. Vorstandsmitglied des Regionalverband NRW. Diese Arbeit macht mir riesen Spaß. Außerdem wurde ich auch Trageberaterin, was mich genauso erfüllt, auch wenn ich bisher eher im Hintergrund arbeite und nicht direkt als Beraterin. Ich liebe es mich in beiden fortzubilden, mein Wissen zu erweitern und mein Wissen an andere weiter zu geben. 
Trotz das auch negative Dinge passierten, war es das ruhigste und positivstes Jahr seit langem. Mit allen Höhen und Tiefen war dieses Jahr verdammt nochmal das geilste Jahr seit langem und ich freue mich riesig aufs neue Jahr und auf alles, was es mit sich bringt. Das Jahr war einfach perfekt. 

Eure Franzi

Kommentare:

  1. Liebe Franzi, ich wünsche dir oder euch für 2016 alles Liebe und Gute und du hast recht, es hilft gar nix immer Augen zu und durch funktioniert nicht. Das musste ich auch schmerzlichst erfahren. Ganz viel Kraft auf deinem Weg!

    Lg
    Sissy

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die lieben Worte! Ich wünsche dir auch ein wundervolles Jahr 2016!

    AntwortenLöschen